PM: Mehr Professorinnen ans Pult!

21.11.2007: Campusgrün Bayern fordert mehr Frauen in hohen akademischen Positionen! Schon lange sind die Universitäten zwar mit Frauenbeauftragten oder Fördermaßnahmen für Studentinnen ausgestattet. Die Professorinnen lassen sich jedoch meist an einer Hand abzählen.

Bei gerade mal 15% liegt der Frauenanteil aller bundesweit besetzten Lehrstühle. Bei C-4/W-3 Professuren sogar unter 10%. Angesichts des hohen Prozentsatzes von Absolventinnen, die seit Jahrzehnten die Universitäten verlassen, ist das ein Missstand, den es endlich zu beheben gilt.

Die Wissenschaftsminister von Bund und Ländern wollen mit ihrem am 19. November 2007 ins Leben gerufenen "Professorinnen-Programm" die Zahl von Frauen in Lehre und Forschung deutlich erhöhen. Wir begrüßen, dass den Universitäten in einem ersten Schritt bundesweit 150 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden, um Lehrstühle weiblich zu besetzen und neue, unbefristete Stellen zu schaffen. Dazu müssen die Universitäten neue Gleichstellungskonzepte erstellen und mit diesen im Wettbewerb untereinander bestehen .

Wir rufen die bayrischen Rektoren/Präsidenten auf, sich auf den Weg zu machen, ein schlagkräftiges Konzept zu erarbeiten und endlich für ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis an den Vorlesungspulten zu sorgen. Auch in Sachen Professorinnen muss Bayern Spitzenreiter werden.

Bayern will Spitze und Elite sein? Zu Laptop und Lederhose gehört auch das Dirndl!

Vorstand, Campusgrün Bayern

Zugehörige Dateien:
PM Mehr Professorinnen ans Pult!Download (22 kb)
Nachrichten
Zum Thema