Mannheim: Grün-Alternative Hochschulgruppe steigert Wahlergebnis

16.05.2010: 15 Jahre rot-grüner AStA an der Universität Mannheim

Der Landesvorstand von Campusgrün Baden-Württemberg gratuliert der Grün-Alternativen Hochschulgruppe (GAHG) Mannheim zu ihrem Wahlergebnissen bei den diesjährigen AStA-Wahlen. Sie sind nun mit vier Plätzen im AStA und einem Platz im Senat vertreten. Die GAHG konnte ihren Stimmenanteil um fünf Prozentpunkte auf 22 Prozent steigern. Damit ist der Fortbestand des rot-grünen AStA in Mannheim mittlerweile im 15. Jahr gesichert. Das hervorragende Wahlergebnis zeigt, dass sich die Arbeit der grünen Hochschulgruppe gelohnt hat. Philipp Bläß, Mitglied des Landesvorstandes von Campusgrün Baden-Württemberg: "Eine starke grüne Stimme in der Studierendenvertretung ist gerade in Baden-Württemberg notwendig. Noch immer hinken wir gerade in Bezug auf Mitbestimmung hinter anderen Bundesländern hinterher. Das seit den siebziger Jahren gültige Verbot von Verfassten Studierendenschaften erschwert die Arbeit der ASten enorm. Nur mit starken grünen Studierendenvertretungen können Probleme wie fehlende Demokratisierung, schlechte Umsetzung der Bolognareformen sowie dem wachsendem Einfluss der Wirtschaft an den Universitäten angegangen werden."

Campusgrün Baden-Württemberg, der Landesverband der grünen und alternativen Hochschulgruppen, fördert den Austausch grüner Hochschulgruppen und bündelt vorhandene Kräfte. Gerade wenn es im Sommer wieder Bildungsproteste geben wird, ist es wichtig den Anliegen der Studierenden im Bundesland eine Stimme zu geben.

Nachrichten
Zum Thema