PM: Bayerns Bildung geht flöten

02.12.2008: Grüne Jugend und Campusgrün Bayern beteiligen sich am landesweiten Protest gegen Studiengebühren

Campusgrün Bayern bei der Demo gegen Studiengebühren am 2.12.2008 in München

Den Antrag von BÜNDNIS 90/ Die Grünen und der SPD zur Abschaffung von Studiengebühren im bayerischen Landtag unterstützen zahlreiche Studierendenvertretungen in ganz Bayern. Während im Landtag diese Frage diskutiert wird, machen die Studierenden im gesamten Freistaat ihre Position in Demonstrationen und Stellungnahmen deutlich.
Auch die grünen Hochschulgruppen und ihr Dachverband Campusgrün Bayern sowie die Grüne Jugend Bayern kämpfen schon seit Einführung der Gebühren gegen die unzumutbar hohen Zahlungen. Angesichts der aktuellen Entwicklungen bitten wir auch alle anderen Menschen in Bayern, an den Demonstrationen teilzunehmen. Studiengebühren sind nicht das Problem einer kleinen gesellschaftlichen Elite, die nach dem Abschluss viel Geld verdienen will, sondern der gesamten Gesellschaft! Studiengebühren schrecken insbesondere, wie eine neue Studie belegt, Kinder aus sozial schwächeren Familien ab. Dadurch wächst die soziale Ungleichheit in Deutschland weiter. Hier steht der Grundsatz, allen Menschen in Deutschland unabhängig von ihrem Einkommen gleiche Bildungschancen einzuräumen, auf dem Spiel. "Wir möchten keinen Hörsaal, in dem nur Akademikerkinder sitzen!" meint dazu auch Ingo Henneberg, Sprecher von Campusgrün Bayern. Der diesjährige Bildungsbericht der Bundesregierung hat wieder gezeigt, dass die Bildungschancen in Deutschland und Bayern vor allem von einem Faktor abhängig sind: dem Geldbeutel der Eltern. Gleichzeitig ist die Anzahl der Studienanfänger deutschlandweit massiv zurückgegangen, obwohl es dem deutschen Arbeitsmarkt in vielen Bereichen an qualifiziertem Nachwuchs mangelt. Deswegen plädieren wir für eine sofortige Abschaffung der Studiengebühren! Swantje Fischer, Sprecherin der Grünen Jugend Bayern sagt dazu: "Es darf nicht sein, dass es einem reichen Bundesland wie Bayern nicht möglich ist, allen Menschen die selben Chancen auf Bildung einzuräumen." Aus diesen Gründen fordern wir jede Abgeordnete und jeden Abgeordneten im Landtag auf, sich unabhängig von der jeweiligen Parteizugehörigkeit gegen Studiengebühren einzusetzen und so wieder mehr soziale Gerechtigkeit im Bildungssektor zu ermöglichen.

Am 2.12. ziehen die Grüne Jugend Bayern, Campusgrün Bayern sowie ein breites Bündnis an Unterstützern mit Flöten und anderen Blasinstrumenten in Demonstrationen in ganz Bayern gegen die Studiengebühren ins Feld.

Vorstand
Campusgrün Bayern - Landesverband Grüner Hochschulgruppen
Grüne Jugend Bayern

Zugehörige Dateien:
PM Bayerns Bildung geht flöten.pdfDownload (111 kb)