BAFöG-Erhöhung nicht ausreichend

07.11.2007: Berlin: Erste Schritte bringen keine grundlegenden Veränderungen, sondern sind nur Tropfen auf dem heißen Stein.

Campusgrün sieht der von dem SPD Fraktionsvorsitzenden Peter Struck angekündigten BAFöG Erhöhung mit ambivalenten Gefühlen entgegen. So ist eine grundsätzliche Erhöhung der Bedarfsätze um 10% sowie eine Erhöhung der Freibeträge um 8% begrüßen. Kritisch bewertet Campusgrün, das die Erhöhung erst zum 01.10.2008 wirksam wird und somit die veränderten Lebenshaltungskosten für die Jahre 2007 und 2008 nicht mit einfließen, also auf die Erhöhung müsste eine weitere Erhöhung folgen, wie Rolf Dobischat Präsident des Deutschen Studentenwerkes anmerkt. Auch erfolgte keine grundsätzliche Reform des BAFöG um die hohe soziale Durchlässigkeit im Deutschen Bildungssystem zu bremsen.