PM: Campusgrün und Grüne Jugend Bayern unterstützen Demos gegen Studiengebühren

13.05.2009: In vielen bayerischen Universitätsstädten gehen am 13. Mai StudiengebührengegnerInnen auf die Straße. Die Grünen Hochschulgruppen sind vorne mit dabei.

Noch im Mai entscheidet der bayerische Verfassungsgerichtshof, leider ohne mündliche Verhandlung, über die Popularklage gegen Studiengebühren. Die über 1300 Klägerinnen und Kläger warten schon seit zwei Jahren auf ein Urteil und hoffen nun endlich in ihrer Auffassung bestätigt zu werden, dass die die Campusmaut im Widerspruch zur bayerischen Verfassung steht. Auch Campusgrün Bayern und die Grüne Jugend kämpfen schon seit der Einführung der Gebühren im Jahr 2007 für die schnellstmögliche (Wieder-)Abschaffung der unsozialen Belastung von Studierenden.

Deshalb unterstützten wir auch den Antrag von BÜNDNIS 90/ Die Grünen und der SPD zur Abschaffung von Studiengebühren im bayerischen Landtag. Wir begrüßen ausdrücklich, dass einige CSU-Abgeordnete wie Kerstin Schreyer-Stäblein und Ernst Weidenbusch das "S" im Parteinamen nun ernster nehmen und sich offen gegen die Gebühren wenden. Um diesen erfreulich Trend weiter zu stärken gehen am Mittwoch den 13. Mai Studierende in einer koordinierten Aktion auf die Straße. Unter dem Motto "Bringt den Hörsaal auf die Straße - Gemeinsam gegen Studiengebühren" wird an allen großen Universitätsstandorten demonstriert. Koordiniert werden die Demonstrationen von den lokalen Studierendenvertretungen und dem landesweiten Zusammenschluss der Studierendenvertretungen (LAK) Bayern. In Passau und Bayreuth werden die Demos vor allem von den Grünen Hochschulgruppen und ihren Mitgliedern organisiert. Auch an anderen Unis sind Grüne Hochschulgruppen in der Vorbereitung und in der Durchführung engagiert. In München nimmt der Vorstand von Campusgrün Bayern gemeinsam mit dem grünen Landesvorsitzenden Dieter Janecek an der Abschlusskundgebung um 16 Uhr auf dem Marienplatz teil.

Gemeinsam rufen wir alle Menschen in Bayern auf, an den Demonstrationen teilzunehmen! Studiengebühren sind nicht das Problem einer kleinen gesellschaftlichen Elite, sondern der gesamten Gesellschaft! Studiengebühren schrecken, wie zahlreiche Studien belegen, Kinder aus sozial schwächeren Familien davon ab, ein Hochschulstudium aufzunehmen Dadurch verschärfen sich die sozialen Ungleichheiten in Deutschland weiter. Es steht also nicht weniger als der Grundsatz, allen Menschen in Deutschland unabhängig von ihrem Einkommen gleiche Bildungschancen einzuräumen, auf dem Spiel. Ingo Henneberg, Sprecher Campusgrün Bayern, erklärt: "Bildungschancen in Deutschland und Bayern sind leider nach wie vor maßgeblich von einem Faktor bestimmt: dem Geldbeutel der Eltern. Um dies zu ändern gehen wir gemeinsam mit einem breiten Bündnis auf die Straße!"


Esther Konietzko und Ingo Henneberg

für den Vorstand Campusgrün Bayern

Swantje Fischer und Stefan Christoph

für den Vorstand Grüne Jugend Bayern

Zugehörige Dateien:
Campusgrün und Grüne Jugend Bayern unterstützen Studiengebührendemos.pdfDownload (85 kb)