PM: Grünen sei dank: KU Eichstätt-Ingolstadt senkt Studiengebühren

16.06.2008: Dank des Einsatzes der Konventsvorsitzenden und studentischen Senatorin Jessica Weppler von der Grünen Hochschulgruppe Eichstätt-Ingolstadt konnten an der Katholischen Universität (KU) Eichstätt-Ingolstadt die Studiengebühren gesenkt werden. Ab dem Sommersemester 2009 müssen die Studierenden statt 500,- Euro nunmehr 450,- Euro zahlen. Zu dieser Summe kommen noch 94,50 Euro Semesterbeitrag hinzu.

Zwar sind die 450,- Euro immer noch viel zu hoch, dennoch begrüßt Campusgrün Bayern die Absenkung der Campusmaut ausdrücklich! Wir ermuntern alle studentischen Vertreter in den Hochschulgremien, die unsozialen Zwangsabgaben nicht als unabwendbar hinzunehmen, sondern weiter für eine Absenkung und letztlich für eine Abschaffung der Gebühren zu kämpfen.

Der politische Wille der grünen Vorsitzenden des Studierendenparlamentes ist beispielhaft und zeigt, dass Änderungen möglich sind! Auch an der Uni Passau ist eine Absenkung der Gebühren geplant - das verdeutlicht: die Studiengebührenfront bröckelt! Im September 2008 finden in Bayern Landtagswahlen statt. Das Beispiel Hessens zeigt: Studiengebühren sind abwählbar!!

Vorstand Campusgrün Bayern

Zugehörige Dateien:
PM KU Eichstätt-Ingolstadt senkt Studiengebühren.pdfDownload (39 kb)