Klimaaktionstag am 8. Dezember

19.11.2007: Mit eigenen Aktionen vor Ort, in Berlin oder beim Globalen Klimaaktionstag mitzumischen!

Liebe Campusgrüne,

Mit einem Klick zur Aktionshomepage

Mit einem Klick zur Aktionshomepage

wir möchten Euch hiermit herzlich einladen am Samstag den 8. Dezember beim Globalen Klimaaktionstag mitzumischen! In Berlin und am Braunkohlekraftwerk Neurath soll an diesem Tag für einen Aufbruch in der Klimapolitik demonstriert werden.

Gefordert wird eine konsequente Energie- und Verkehrspolitik in Deutschland. Gemeinsam wollen wir zeigen, dass die in Deutschland geplanten 25 neuen Kohlekraftwerke mit uns nicht realisierbar sind! Der 8. Dezember soll den Beginn einer weltweiten Klimabewegung markieren.

Um zu helfen diesen Tag zu einem Erfolg zu machen könnt ihr die Demonstrationen bei Euch vor Ort bewerben oder sogar Busse organisieren, damit InteressentInnen leichter an die Veranstaltungsorte gelangen können. Des Weiteren habt ihr natürlich auch die Möglichkeit dezentrale Aktionen zu planen, um auch in Euren Städten für Aufsehen zu sorgen.

Genauere Infos findet ihr unter: www.die-klima-allianz.de

Es wäre toll, wenn ihr uns über Eure Arbeit vor Ort informieren könntet. Konkrete Aktionen bewerben wir auch gerne über unsere Homepage, schreibt dann einfach ne Mail an den Vorstand. Unterstützung in Form von Materialien könnt ihr gegen den Versandkostenbeitrag auch auf der Homepage der Klimaallianz bestellen. Dieser spezielle Service ist nicht für jeden kostenlos, weshalb ihr Euch bei der Bestellung als Mitgliedshochschulgruppe von Campusgrün anmelden müsst.

Weitere Aktionsideen für stärkeren Klimaschutz findet ihr auch auf der Wiki-Seite der GRÜNEN JUGEND.

Hier eine Kurzvorstellung der Ideen, die uns besonders gut gefallen haben:

Ein kleines Atomkraftwerk zum symbolischen Vernichten

Atomkraftwerke selbermachen
Die Aktion ist schon öfters durchgeführt worden. Man nehme: Große Butterkekse und kleine Schokoküsse, Waffelröllchen, Gummibärchen und Zuckerguß. Zuckerguß kann man sich auch einfach aus Zitronensaft und Puderzucker selbst zusammenrühren. Mit dem Zuckerguß kann man je einen Schokokuß, ein Waffelröllchen und ein Gummibärchen auf den Butterkeks kleben- fertig ist das Atomkraftwerk. Jetzt kann man sich als Nikolaus verkleiden (muß aber nicht sein) und die Leute auffordern, die Atomkraftwerke aufzuessen.

Strom selbermachen
Dazu braucht man eine Fahrrad. Jeder weiß, wie man mit einem Fahrrad Strom machen kann, um diesen aber für eine Aktion zu verwenden, braucht man etwas mehr. Entweder man findet irgendwo ein Fahrrad, das schon von vornherein dazu vorgesehen ist, Strom zu machen und das auf einem Podest festgemacht ist und hinten einen Dynamo hat. Eine sehr stromsparende Lichterkette könnte man damit zum leuchten bringen. Die FU Berlin zum Beispiel hat sowas. Es gibt aber auch bei der GJ und in vielen Grünen Ortsverbänden Bastelfreaks, die aus einem normalen Fahrrad mit mehreren Dynamos, kleinen Lämpchen und etwas Holz etwas machen können, was dem Zweck genauso dient und die haben sogar noch Spaß dabei. Stellt einen Christbaum auf und macht den Strom dazu selbst. PassantInnen, vor allem Kinder, werden daran großen Spaß haben und ihr könnt sie in Diskussionen über Stromverbrauch und - Produktion verwickeln und zum Umstieg auf Ökostrom überreden.

Auf ihrer Homepage findet ihr ganz aktuell auch einen neuen Klimareader. Neugierig geworden? Dann schaut einfach selbst einmal auf die Seite der GRÜNEN JUGEND oder noch besser, - versucht einfach Eure eigene Kreativität in Gang zu bringen! Berichte und neue Aktionsvorschläge finden dann auf unserer Homepage oder im internen Wiki von Campusgrün einen Platz!

Wir hoffen, wir sehen uns in Neurath oder Berlin,

Euer Campusgruen-Vorstand