Wahnsinn abschalten

30.08.2010: Campusgrün Baden-Württemberg ruft alle Studierenden, denen das endgültige Abschließen mit der Atomkraft ein Anliegen ist, dazu auf, sich an der Anti-Atom Demonstration am 18.09.2010 in Berlin zu beteiligen.

Helene Ganser, Sprecherin von Campusgrün Baden-Württemberg: "Wann werden wir uns endlich am Menschen, unserer Gesundheit und vor allem unserer Umwelt orientieren und nicht nur am Profit einzelner Energieunternehmen? Der Ausstieg aus der Atomenergie ist der einzig richtige Weg und ist bereits beschlossene Sache. Laufzeiten jetzt zu verlängern bedeutet nur ein unnötiges Risiko für uns alle."

Bei einer möglichen Verlängerung der Laufzeiten wird weder die Entlagerungsfrage noch die Gefahr eines Störfalls oder gar eines GAUs berücksichtigt. Viele kommunale Energieunternehmen haben im Hinblick auf den Atomausstieg in Erneuerbare Energien investiert. Diese Investitionen wären bei einer Verlängerung der Laufzeiten gefährdet. Erst mit der Stilllegung aller Kernkraftwerke hat der Sektor Erneuerbarer Energien eine wirkliche Chance. Jeder Cent der heute noch in die Atomkraft fließt ist verloren und nicht für die Erforschung und den Ausbau nachhaltiger Technologien verfügbar.

Jeder Demonstrant, jede Demonstrantin ist wichtig und kann den entscheidenden Unterschied bedeuten! Kommt am 18.09. nach Berlin und beteiligt euch an der Großdemo. Aus allen Teilen Deutschlands werden Busse und Züge für die Anreise organisiert. AtomgegnerInnen aus Baden-Württemberg finden zahlreiche Mitfahrgelegenheiten im Internet unter www.anti-atom-demo.de.