Campusgrün - Newsletter zur 16. Mitgliederversammlung

12.03.2008: Themen: Bericht Ökologie-Seminar, Nachwahlen Bundesvorstand, Aufnahme neuer Gruppen auf der Mitgliederversammlung, Positionspapiere sowie AktiVorOrt in Heidelberg.


Newsletter Ausgabe 11. März 2008 zur Mitgliederversammlung
von Campusgrün - Das Bündnis grün-alternativer Hochschulgruppen

Liebe hochschulpolitisch Aktive und Interessierte,

Im folgenden erhaltet Ihr eine Übersicht über die aktuellen und geplanten Aktivitäten von Campusgrün sowie über einzelne Hochschulgruppen vor Ort.

Bericht Ökologie-Seminar

Das Campusgrün-Seminar Ökologie an diesem Wochenende schloss sich an das erste Ökologie-Seminar im Januar an. Themen waren hier vorallem Unisolar, Ernährung und Studierendenwerke sowie ökologische Landwirtschaft. Während zu den ersten beiden Themen Diskussionen stattfanden und Erfahrungen seit dem letzten Seminar ausgetauscht wurden, berichtete zum Thema ökologische Milchwirtschaft ein Landwirt aus Bielefeld. Positionspapiere für MV konnten an diesem Seminar noch einmal durchgesprochen und für die MV vorbereitet werden. Material vom Seminar wird in der kommenden Woche ins Wiki hochgeladen, sodass jeder darauf zugreifen kann. www.wiki.campusgruen.de

[nach oben]

Mitgliederversammlung

Aufnahme Campusgrün Bayern

Der im letzten Jahr gegründete Verband Campusgrün Bayern wurde einstimmig als Landesverband bei Campusgrün aufgenommen. Des Weiteren wurde nocheinmal bekräftigt, wie wichtig die Gründung weiterer Landesverband für die Vernetzung der Grünen Hochschulgruppen ist. Deshalb wurden als Gliederungen nun auch Landesverbände in die Satzung eingefügt.

Neue Mitgliedsgruppen

Die Grüne Hochschulgruppe Heidelberg, die Grüne Hochschulgruppe Osnabrück und CampusGrün Hamburg wurden neu in den Verband aufgenommen.

Nachwahl Bundesvorstand

Alexander Follert ist neuer Schatzmeister bei Campusgrün. Der Frankfurter ist schon seit langem hochschulpolitisch aktiv und vertritt Campusgrün seit August 2007 beim Deutschen Studentenwerk. Als BeisitzerInnen wurden Verena Vay (Frankfurt) und Philipp Zündorf (Heidelberg) gewählt.

Gäste

Während unserer MV waren gleich mehrere Gäste zu Gast. Imke Buß, Sprecherin des fzs (freien zusammenschluss der studentInnenschaften), stellte den Verband vor und diskutiert mit uns vorallem zu verschiedenen Standpunkten und zur Perspektive des fzs. Von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN besuchten uns Kai Gehring (MdB BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Sprecher für Jugend- und Hochschulpolitik) und Malte Spitz (Bundesvortstand BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN). Im Vordergrund der beiden Gespräche standen vorallem bildungspolitische Themen, Hochschulpolitik und die Struktur von Campusgrün. Katharina Spiel (Bundesvorstand GRÜNE JUGEND) fand ebenfalls die Zeit, uns von Samstag auf Sonntag zu besuchen und an Diskussionen während der MV rege teilzunehmen.

Sonstiges

Campusgrün wählte außerdem noch zwei RechnungsprüferInnen: Michael Joukow (Ulm) und Julia Schöneberg (Hamburg). Sie werden das Jahr 2007 prüfen und der nächsten MV am 09./10.08.2008 in Berlin berichten. Den Vorschlägen des Vorstandes zur Änderung der Satzung konnte sich die MV mit wenigen kleinen Änderungen anschließen. Ihr findet die aktualisierte Satzung nun online.

[nach oben]

Verabschiedete Positionspapiere

Inhaltlich wurde auf der Mitgliederversammlung über Positionspapiere zu den Themen Hochschulrahmengesetz, Studienfinanzierung, Ernährung sowie Erneuerbare Energien diskutiert.

Klimagerechte Hochschule!

Campusgrün fordert die deutschen Hochschulen auf, sich schnellstmöglich mit dem Thema Klimagerechtigkeit auseinanderzusetzen und praktisch das Ziel einer klimagerechten Hochschule zu fördern. Mit ihren hohen Innovationspotenzial u.a. in den technischen Bereichen stehen die Hochschulen in der gesellschaftlichen Pflicht, die bisherigen Lippenbekenntnisse und wissenschaftlichen Erfahrungen in der eigenen Praxis auch umzusetzen. > Weiterlesen

Ökologische Ernährung von Studierenden an Hochschulen

Campusgrün fordert die einzelnen Studierendenwerke auf, ihr Sortiment in Bezug auf Bio- und Fairtrade-Produkte mittelfristig zu erweitern und langfristig umzustellen. Da es möglich ist, auch Hauptgerichte aus ökologischem Anbau anzubieten, sollten alle Mensen ein solches Menü täglich auf den Speiseplan stellen. Alle Produkte sind entsprechend zu kennzeichnen. Kaffee und Tee dürfen nur aus fairem Handel angeboten werden. Bei allen tierischen und pflanzlichen Produkten ist darauf zu achten, dass diese garantiert gentechnikfrei sind. > Weiterlesen

Weitere Positionspapiere folgen in Kürze auf der Homepage.

[nach oben]

Seminare und Treffen von Campusgrün

Presse-Seminar - 16.-18. Mai (Montabaur)

Das Presseseminar wird von einem Referenten der Uni Karlsruhe geleitet, der einführend zu Pressegrundlagen, Medienrecht, Feature und Reportage berichtet. Alle Vorträge werden mit Übungen verinnerlicht. Darauf folgen Themen "Newsletter richtig schreiben und Verteilerstrukturen" und "Online-Presse". Am Sonntag widmen wir uns einem aktuellen Thema, an dem die unterschiedlichen neuen Techniken angewandt werden sollen.

Come together der Heinrich-Böll-Stiftung

Gemeinsam mit Campusgrün will die Böllstiftung am 28./29.03.2008 in Berlin ein "Come together" mit Aktiven aus den Hochschulgruppen und den StipendiatInnen der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin veranstalten. Dort soll ein gemeinsames Kennenlernen stattfinden, aber auch aktiv über alles was das Hochschulherz begehrt diskutiert werden. Also noch schnell anmelden unter wissen@boell.de

Alle Termine und weitere Infos findet ihr im Terminkalender.

[nach oben]

AktiVorOrt

Kurzvorstellung GHG Heidelberg

Wir als Grüne Hochschulgruppe Heidelberg (GHG) sehen in unserem Beitritt zu Campusgrün eine große Chance zu engerer Zusammenarbeit und einem besseren Erfahrungsaustausch mit anderen Grünen oder Grün-Alternativen Hochschulgruppen auf Bundes- aber insbesondere auch auf Landesebene. An unserer Hochschule versuchen wir grüne Inhalte an die Öffentlichkeit zu bringen und zu vertreten. Das geschieht besonders durch unsere kontinuierliche Vertretung der Interessen der Studierenden in den offiziellen Gremien der Universität, seit mehreren Wahlperioden sind wir die einzige politische Hochschulgruppe, die neben der Liste der Fachschaftskonferenz eine(n) Senator(in) stellt. Neben dieser Arbeit versuchen wir durch die Organisation von Veranstaltungen etc., die Studierenden für Themen wie Ökologie an Hochschulen oder die mangelhaften Mitbestimmungsmöglichkeiten der Studierenden in Baden-Württemberg zu sensibilisieren.

Momentan befindet sich die Hochschulgruppe in einer Umbruchphase, da viele der älteren und erfahreneren Mitglieder in letzter Zeit ihr Studium beendet haben und damit auch in der Hochschulgruppe nicht mehr aktiv sind. Die Gruppe hat im letzten Semester daher viel Zeit damit verbracht erst einmal grundlegende Ideen zu diskutieren und zu überlegen, welche Projekte wir in Zukunft in den Vordergrund unserer Arbeit stellen möchten. Für das kommende Semester haben wir bereits einige Aktionen wie zum Beispiel eine Filmvorführung mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema Atomkraft und ihren Folgen geplant.


[nach oben]

Impressum

Herausgeber: Campusgrün - Das Bündnis grün-alternativer Hochschulgruppen, c/o Bündnis 90/Die Grünen, Platz vor dem Neuen Tor 1, 10115 Berlin
Redaktion: Jacqueline Klimesch

Der Campusgrün Newsletter erscheint regelmäßig auf der Mailingliste ghg-info. Jede Mitgliedsgruppe bzw. alle Interessierten haben die Möglichkeit, hier Beiträge zu veröffentlichen. Der Vorstand behält sich vor, einzelne Beiträge zu kürzen oder über deren Veröffentlichung zu entscheiden. Der Newsletter kann von allen Mitgliedern im Wiki vorbereitet werden.

[nach oben]