Grüne Hochschulgruppen: Studiengebühren-Debatte löst Probleme nicht

05.08.2004: Bundessprecherin Tina Hoffmann: "Wir begrüßen die konsequente Haltung von Ministerin Bulmahn"

"Das Bündnis grün-alternativer Hochschulgruppen begrüßt die konsequente Haltung von Bundesbildungsministerin Bulmahn zu Gunsten des bestehenden Studiengebührenverbots. Studiengebühren würden - besonders ärmere - Studierwillige abschrecken, in Haushaltslöchern versickern und keines der drängenden Probleme an den deutschen Hochschulen lösen," ist sich Tina Hoffmann, Bundessprecherin der grün-alternativen Hochschulgruppen sicher.

Hoffmann erklärt dazu weiter: "Wir freuen uns ebenfalls über die klare Positionierung von Krista Sager und Grietje Bettin gegen Studiengebühren. Sie vertreten die erst vor kurzem bekräftigte Parteiposition für ein gebührenfreies Erststudium, die auch Matthias Berninger nach der klaren Ablehnung seines Modells nachgelagerter Gebühren auf Bundes- und Landesebene endlich akzeptieren sollte. Spekulationen über Gebührenmodelle für den Fall der Aufhebung des Verbots durch das Bundesverfassungsgericht sind der falsche Ansatz. Stattdessen muss das Gebührenverbot soweit notwendig gesetzgeberisch gestärkt werden. Die politischen Reformanstrengungen müssen sich auf die mangelhaften Lehrbedingungen an den Hochschulen konzentrieren."

"Während durch die umfassende Reform der Studiengänge beispielsweise hin zu Bachelor- und Master-Abschlüssen die Mobilität von Studierenden europaweit gefördert werden soll, wäre es Irrsinn, innerhalb Deutschlands zu chaotischer Kleinstaaterei durch eine Vielfalt an Gebührenmodellen zurückzukehren," fügt Co-Sprecher Christian Beck hinzu. Beck ist überzeugt: "Bildung ist heute so bedeutend für alle weiteren Chancen im Berufsleben, dass der freie Zugang zu ihr, das entscheidende Kriterium für soziale Politik geworden ist. Darum fordern wir die Union und Studiengebührenbefürworter in allen anderen Parteien auf, sofort die absurde Debatte über so genannte ,sozialverträgliche' Studiengebühren zu beenden."