Gemeinsam gegen den Überwachungswahn - bundesweite Demonstration in Berlin ein voller Erfolg

23.09.2007: Unter dem Motto "Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn" demonstrierten am Samstag, den 22. September, etwa 15.000 besorgte BürgerrechtlerInnen.

Demo "Freiheit statt Angst" in Berlin

Hierzu erklärt Campusgrün:

"Der derzeitige Überwachungswahn ist beängstigend. Die immer engmaschigere Kontrolle von Bürgerinnen und Bürgern bietet keinen verbesserten Schutz vor Kriminalität. Stattdessen schafft sie einen gläsernen Menschen, jegliche Privatsphäre geht verloren. Wir fordern die Politik zum Umdenken auf. Die Ursachen für Kriminalität oder Terrorismus müssen an den Wurzeln gepackt werden, um ein harmonisches Zusammenleben aller Menschen zu sichern. Armut, soziale Ungleichheiten und mangelhafte Bildungsangebote sind die eigentlichen Gründe unserer gesellschaftlichen Probleme. Wir verlangen deshalb den sofortigen Stop neuer Überwachungsgesetze. Eine Totalüberwachung von Telefon, Handy und Internet ist in keinster Weise zu legitimieren. Die geheime Durchsuchung von Computern sowie die Videoüberwachung des öffentlichen Raumes kann keine Hilfsquelle in Ermittlungsverfahren darstellen. Deshalb fordert Campusgrün, dass die bisherigen Überwachungsgesetze sofort auf den Prüfstand gestellt werden müssen, um eine weitere Verschärfung der angespannten Situation zu vermeiden."

Fotos findet ihr bei der GRÜNEN JUGEND.