Anne Maria Naegels

Beisitzerin im Bundesvorstand von August 2008 bis September 2009

Mein Name ist Anne Maria Naegels und ich studiere in Münster Biologie, Philosophie und Musik auf Lehramt.

Irgendwann habe ich gemerkt, dass die Uni eigentlich nicht so ist, wie ich es gerne hätte und eigentlich nur durch Zufall konnte mich die Hochschulpolitik plötzlich in ihren Bann ziehen. Ich habe bei den letzten Zügen der Proteste gegen Studiengebühren mitgemacht und mich danach entschlossen, mich bei einer hochschulpolitischen Liste zu engagieren, bei der Uni-GAL.

Nun bin ich für die Uni-GAL sowohl im Studierendenparlament als auch im AStA tätig. Im AStA bin ich Sprecherin mit den Schwerpunkten Bildungspolitik und Öffentlichkeit.

Die Schwerpunkte, die mich interessieren, sind selbstbestimmtes Lernen und demokratische Strukturen überall, besonders in der Bildung. Alle Menschen sollten schon im Kindergarten lernen, wie man fair mit seinen Mitmenschen umgeht und dass man Verantwortung für sich selbst tragen muss. Und in der Schule und in der Universität sollten die Lernenden über ihren Stoff selbst bestimmen, zumindest aber mitbestimmen dürfen, denn so kann erreicht werden, dass die eigentlichen Interessen und Neigungen eines Lernenden zur Geltung kommen können. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass Lernende die Möglichkeit bekommen, das zu lernen, was sie möchten, wo sie möchten und mit wem sie möchten. Außerdem möchte ich mich dafür einsetzen, dass alle die gleichen Chancen auf selbstbestimmtes Lernen eingeräumt werden.

Bei Campusgrün bin ich, weil ich glaube, dass das Lernen an sich bei den Studierenden wieder mehr in den Mittelpunkt rücken muss. Außerdem möchte ich die zahlreichen Lehramtsstudierenden über alternative Schulformen, vor allem über demokratische Schulen, informieren. Dazu möchte ich Material erstellen, das unter den grünen Hochschulgruppen verteilt werden kann.

Ansonsten lese ich sehr gerne, mache Musik oder bin einfach draußen in der Natur. Auch ins Theater gehe ich gerne.

Wohnort: Münster
Kontakt: Formular