Newsletter November 2004

09.11.2004: Themen: Klage gegen die 6. Novelle des Hochschulrahmengesetzes, Parteiinterne Debatte zum Hochschulzugang, Seminar zu Studentischen Finanzen in Paderborn, Homepage und Mailinglisten runderneuert!, Bundesversammlung und Evaluationsseminar 26.-28.11.2004


Bündnis grün-alternativer Hochschulgruppen
Newsletter August 2004

Themen:

  1. Klage gegen die 6. Novelle des Hochschulrahmengesetzes (HRG)
  2. Parteiinterne Debatte zum Hochschulzugang
  3. Seminar zu Studentischen Finanzen in Paderborn
  4. Homepage und Mailinglisten runderneuert!
  5. Bundesversammlung und Evaluationsseminar 26.-28.11.2004


Die Klage unionsgeführter Bundesländer gegen die 6. Novelle des Hochschulrahmengesetzes (HRG):

Informationen zur Klage gegen das Allgemeine Studiengebührenverbot und die Verfassten Studierendenschaften findet ihr auf unsere Homepage.

Wogegen wird geklagt?

In der 6. Novelle des Hochschulrahmengesetzes (HRG) regelt der Bund u.a. einheitlich die Frage des Studiengebührenverbotes und der Verfassten Studierendenschaften. Diese beiden Aspekte der Novelle haben den Unmut einiger unionsregierter Bundesländer auf sich gezogen und zu einer Klage vor dem Bundesverfassungsgericht geführt. Auch gegen die 5. Novelle des HRG (Stichwort: Juniorprofessuren) haben bereits drei Länder erfolgreich geklagt.


Seminar zu Studentischen Finanzen in Paderborn

Vom 30. bis 31. Oktober 2004 fand in Paderborn unser Seminar zu Studentischen Finanzen statt. Als Referent stand uns der Finanzreferent des letzten Münsteraner AStAs, Joachim Hermanns, mit seiner Sachkompetenz zur Verfügung. Diskutiert wurde zu den Punkten Haushaltsplanung und Transparenz der Finanzführung. Hinweise zur Haushaltsplanung bzw. Haushaltskritik, die auf dem Seminar zusammengestellt wurden und die Dokumentation der Diskussion zur Transparenz von Finanzen findet ihr hier.

Zu der Frage der Kriterien von transparenter Finanzführung und dem Maß an Notwendigkeit von Transparenz würden wir gern auf der MV noch mal in größerer Runde diskutieren. Eine entsprechende Diskussionsgrundlage wird zeitnah verschickt.

Tina Hoffmann


Parteiinterne Debatte zum Hochschulzugang

Der Vorstand des BGAHG hat zum Thema Hochschulzugang bereits in den verschiedenen Gremien von Bündnis90/Die Grünen eigene Thesen in die Partei-interne Debatte eingebracht. Die Kernpunkte der Position sind hier verfügbar.

Am 23.07.2004 fand in Frankfurt am Main das Sondertreffen einer AG der BAG Wissenschaft Hochschule Technologiepolitik zum Thema Hochschulzugang statt. Hauptdiskussionspunkt war die Ausgestaltung von Zulassungsverfahren. Diskutiert wurden Fragen wie: Wer gestaltet die Standards, nach denen die Hochschulzugangsberechtigung verliehen wird? Wie können Kriterien transparent und möglichst konkret formuliert werden? Was kosten verschiedene Zulassungsverfahren? Wie kann Willkür und Diskriminierung verhindert werden? Darüber hinaus war auch die Ausgestaltung einer Orientierungsphase und die Problematik des BA/MA-Übergangs Thema.

Das Thema Hochschulzugang steht auch für die nächste BAG-Sitzung am 12./13.11. wieder auf der Tagesordnung. Über die aktuellen Entwicklungen werden wir im Anschluss auf unserer Homepage informieren.

Tina Hoffmann


Homepage und Mailinglisten runderneuert!

Ab heute präsentiert sich das Bündnis grün-alternativer Hochschulgruppen in völlig neuem Gewand. Dank früherer Vorstandsmitglieder, die inzwischen unter dem Label werk21 professionell Homepages erstellen, sind wir mit einem Content-Management-System ausgestattet. Ähnlich den Seiten von eMail-Anbietern können Texte, Bilder und Dateien direkt per Internet ohne jede Programmierkenntnisse eingestellt werden. Damit ist nicht nur dem Bundesvorstand geholfen, die Seite für alle Besucher möglichst aktuell zu halten. Wir können jetzt auch allen Mitgliedsgruppen anbieten, dass sie ihren eigenen Bereich auf der Homepage gestalten können. Die Hochschulgruppen der FU Berlin und der Uni Mannheim haben diese Möglichkeit schon angenommen.

Parallel zur neuen Homepage ist jetzt auch das Schreiben von eMail erleichtert. In die neue Mailingliste [ghg-info] kann sich hier auf der Homepage eingetragen werden.

Besonders reibungslos hat die Umstellung dank unserer neuen Webmasterin Julia Burghardt funktioniert. Julia bringt für die Hochschulgruppen alle Erfahrung aus ihrer langen Zeit bei der GRÜNEN JUGEND mit ein.

Christian Beck


Bundesversammlung und Evaluationsseminar 26.- 28.11.2004

Die 9. Bundesversammlung des Bündnis grün-alternativer Hochschulgruppen findet am Rande eines Seminars zur Evaluation von Lehre statt. Dazu werden Experten eingeladen, die von ihren Erfahrungen mit der Qualitätsbeurteilung von Lehre vor allem durch Studierende berichten. Dabei wird aufgezeigt werden, wie mit dem richtigen Einsatz dieses Instruments praktische Verbesserungen an Hochschulen erreicht werden können.

Der Bundesverammlung werden Anträge mindestens zu den Themen Lehrevaluation, Gender und Transparenz von Studierendenschaftshaushalten vorliegen. Diskutiert werden aus aktuellem Anlass Studiengebühren, Regelungen zum Hochschulzugang und der Bildungsföderalismus.

Nach den Rücktritten von Andreas Bahr und Mario Diehl werden mehrere Plätze im Bundesvorstand neu zu vergeben sein.

Stattfinden wird die Bundesversammlung in Hamburg oder Mainz. Die Entscheidung wird bis Ende der Woche feststehen. Fahrtkosten können bis zum BahnCard50-Tarif erstattet werden. Zur Übernachtung werden Plätze im AStA oder bei Grünen angeboten. Weitere Informationen folgen so bald wie möglich.

Christian Beck


Impressum

Herausgeber: Bündnis grün-alternativer Hochschulgruppen, c/o Bündnis 90/Die Grünen, Hessische Str. 10, 10115 Berlin Redaktion: Andreas Bahr

Kontakt: www.campusgruen.de

Der Newsletter des BGAHG erscheint regelmäßig. Jede Mitgliedsgruppe bzw. alle Interessierten haben die Möglichkeit, hier Beiträge zu veröffentlichen. Der Vorstand des BGAHG behält sich vor, einzelne Beiträge zu kürzen oder über deren Veröffentlichung zu entscheiden.

Nachrichten