Campusgrün veranstaltet 38. Bundesmitgliederversammlung - "EUROPA"

09.12.2018: Vom 23. bis zum 25. November 2018 fand die 38. Mitgliederversammlung von Campusgrün in Mainz statt. Über 20 Mitgliedsgruppen aus insgesamt 9 Bundesländern waren mit Delegierten vertreten. Die Versammlung stand unter dem Motto "EUROPA".

Zu Beginn stand nach einer Begrüßung durch den noch-amtierenden Bundesvorstand vor allem die Vernetzung der Gruppen im Fokus. In unterschiedlichen Räumen der Johannes-Gutenberg-Universität fand mit der Methode "Worldcafé" ein Austausch der Delegierten und ihrer Erfahrungen zu unterschiedlichen Themen statt. Zudem wurden hier erste themenbezogene Kontakte geknüpft. Im Anschluss an die Präsentation der Arbeitsergebnisse folgten dann Arbeitstreffen zu politischen Anträgen und Informationsangebote zu "How-to-BMV" und "How-to-BuVo". Letzteres vor allem, da am nächsten Tag die Wahlen zum neuen Bundesvorstand anstanden. Den Abschluss des ersten Tages bildete dann die Präsentation des Organisationsteams unseres Frauenempowerment-Programms. Hier wurden u.a. auch Highlights aus dem ersten feministischen Poetry-Slam gezeigt. Im Anschluss daran zogen wir in die Landesgeschäftsstelle der Partei Bündnis 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz um, die diese uns für das restliche Wochenende zur Verfügung stellten und der Abend klang beim gemütlichen Sit-in aus.

Mehr oder auch weniger ausgeschlafen ;) ging es dann für die Anwesenden bereits ab Samstag Morgen weiter. Nach einem gemeinsamen Frühstück begann dann die eigentliche BMV auch offiziell. Nach Abhandlung der Formalia kam der erste Höhepunkt bereits am Vormittag vor. Mit der Aufnahme von Grüne Hochschulgruppe Jena und LGV HU Berlin - linksgrünversifft wächst unser Verband weiter. Herzlich Willkommen ihr Lieben <3

Ab jetzt waren wir noch mehr Delegierte Personen und nahmen den ersten großen Block ins Visier - die Wahlen zum neuen Bundesvorstand. Nachdem unsere bisherige Sprecherin Anika Schmütz für eine Widerwahl aus persönlichen Gründen nicht zur Verfügung stand, wurde nun als eine neue Person an der DUO-Spitze des Verbandes gesucht. Es bewarb sich Tomke Appeldorn aus Lüneburg, die im vergangenen Halbjahr als Beisitzerin im Bundesvorstand arbeitete und nun auf diesen Erfahrungen aufbauen möchte. Unter anderem gehörte auch sie zu den Organisatorinnen der Veranstaltungen rund um das Thema Frauenempowerment. Das Wahlergebnis drückte dann große Zuversicht der Delegierten, denn mit großer Mehrheit wurde Tomke zu unserer neuen Sprecherin gewählt. Nachdem dies klar war, nutze der bisherige Bundesvorstand die Gunst der Situation und bedankte sich vor vollem Haus ganz herzlich bei Anika für ihre geleistete Arbeit, was die Deligierten mit lang-anhaltendem Applaus unterstützen!

Weiter ging es mit der Wahl des offenen Platzes im Bundesvorstand. Hier trat der bisherige Sprecher Danny Behrendt nicht erneut an und es bewarb sich der bisherige politische Geschäftsführer Felix Schmitz aus Tübingen. Und zum ersten Mal während des Wochenendes fand das Thema "EUROPA" eine konkrete Anwendung. Denn Felix konnte persönlich nicht vor Ort sein, da er zur Zeit im europäischen Auslandssemester in Finnland weilt. Via Video-Live-Schaltung hielt er dann seine Bewerbungsrede und wurde anschließend mit großer Zustimmung gewählt. Da zwischendurch die Live-Schaltung zusammenbrach wurde Felix das Ergebnis via Telefon mitgeteilt und nach dem die obligatorische Frage bezüglich der Annahme des Amtes beantwortet war, erhielt Felix noch einmal über den Lautsprecher einen tosenden Applaus.

Als nächstes wurde eine Person als politischer Geschäftsführer*in gesucht. Mit dem Bewerber Dennis Pird aus Wuppertal fand sich ein Kandidat, der auf einen großen Erfahrungsschatz bezüglich der Hochschulpolitik zurückgreifen kann. Dies quittierten dann auch die Deligierten mit einer großen Zustimmung für Dennis in seinem neuen Amt.

Auf der Position der Bundesschatzmeisterin heißt die Maßgabe Kontinuität. Lena Lovegood aus Stendal ist auch im kommenden Jahr unsere "Frau der Zahlen" und erhielt ebenfalls eine große Zustimmung.

Auf der Position der Beisitzer*innen wurde es dann noch einmal spannend. Zunächst wurde Naddi Hafez aus Hamburg mit großer Zustimmung als Beisitzerin gewählt. Sie bringt u.a. vor allem ein breit aufgestelltes Engament im Bereich der Flüchtlingsunterstützung mit.

Bei der Position des offenen Platzes gab es dann erfreulicher Weise sogar gleich mehrere Kandidaturen. Drei Bewerber stellten sich vor und beantworteten im Anschluss auch geduldig alle Fragen der Delegierten. Im ersten Wahlgang konnte sich dann unser bisheriger Sprecher Danny van Rinsum die absolute Mehrheit sichern und der Bundesvorstand ist damit nun komplett.

Das neue Team ist größer als zuvor, inhaltlich breiter aufgestellt und besitzt großen Rückhalt und Zuspruch der Basisgruppen. Mit dieser positiven Situation blickt Campusgrün in eine tolle Zukunft!

Im Anschluss daran erfolgte der Einstieg in die inhaltliche Arbeit des Verbandes, die auch noch am Sonntag fortgeführt wurde. In insgesamt gleich 5 umfangreichen politischen Anträgen beschlossen die Delegierten Positionen zu den Themen "Europa und die europäischen Hochschulnetzwerke", "Digitalisierung", Neoliberalismus", "Numerus Clausus" und "Verfasste Studierendenschaft in Bayern". Alle beschlosenen Positionen findet ihr hier.

Weiterer Höhepunkt des Wochenendes war am Samstagabend eine Diskussionsveranstaltung zu "Europäischen Hochschulnetzwerken", die regen Anklang fand. Mit Phillip Stöcks von der Uni-Freiburg und aktuellem Präsident des Studierendenrates von Eucor- der Europäischen Konföderation der Oberrheinischen Universitäten loteten die Anwesenden Chancen, Risiken, Grenzen und Erfahrungen der Zusammenarbeit europäischer Hochschulen an einem konkreten Beispiel aus.

Außerdem freuten wir uns über Grußwörter von Fabian Ehmann für den Landesverband der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz und auch über Videobotschaften von Michael Kellner vom Bundesvorstand der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, sowie von Erik Marquardt - danke dafür!

Wir möchten uns bei allen Anwesenden Menschen für ein intensives, aufregendes, arbeitsreiches und erfolgreiches Wochenende bedanken.

Besonders groß danken möchten wir Campusgrün Mainz für den Support bei der Organisation, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz für die Bereitsstellung der Landesgeschäftsstelle samt toller Infrastruktur und Purvegan - alberts für das Sponsoring von Verpflegung. Ohne euch alle wäre diese tolle Bundesmitgliederversammlung niemals möglich geworden!

Nachrichten