Aufruf zur Demonstration am 21.04.2008 in Jena anlässlich der HRK Vollsersammlung

30.03.2008: Das Aktionsbündnis gegen Studiengebühren ruft mit weiteren Bündnisspartnern unter dem Titel " Unsere Stimme sind wir. Demokratie statt Präsidialherrschaft" zur Demonstration in Jena gegen die undemokratischen Strukturen der Hochschulrektorenkonferenz auf.

Aufruf zur Demo

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) bezeichnet sich selbst als Stimme der Hochschulen, obwohl sie eigentlich nur Lobbyarbeit für die Interessen der Hochschulrektoren betreibt. So engagiert sie sich für Ideen, die denen der Studierenden fundamental entgegen stehen.

Neben der Forderung nach Studiengebühren setzt sich die HRK so zum Beispiel auch für die Exzellenzinitiative sowie für starke Leitungsstrukturen an den Hochschulen ein, was einer Zurückdrängung der hochschulinternen Demokratie gleichkommt. Neben diesen Forderungen ist das Hauptproblem der HRK, dass ihre Vertreter nicht von den Statusgruppen der Universität gewählt werden. Daher ist die HRK faktisch nicht legitimiert Beschlüsse zu treffen, die in ihren Auswirkungen vor allem die Studierenden negativ belasten.

Gegen diese und andere Forderungen gilt es am 21.04.2008 auf die Straße zu gehen. Mit deiner Unterstützung zeigen wir am 21.04.2008, dass die HRK nicht die legi-timierte Stimme der Hochschulen ist.

Nachrichten