19. Mitgliederversammlung in Berlin - Neuer Vorstand gewählt

07.09.2009: Vom 4. bis 6. September fand in Berlin die Mitgliederversammlung von Campusgrün statt. Insgesamt nahmen VertreterInnen von 15 Hochschulstandorten teil.

Die VertreterInnen der grünen Hochschulgruppen reisten bereits am Freitagnachmittag zum Seminar Hochschule und Energie an.

Thematisiert wurden die unterschiedlichen Netzwerke die zu Umwelt und Nachhaltigkeit arbeiten. Inhaltlich wurde die Problematik Ressourcenknappheit bei der Herstellung konventioneller Energie aus Kohle und Atom angesprochen, und die immer weiter steigende Verbesserung der Energiegewinnung aus erneuerbaren Energien diskutiert.

Das Netzwerk Klimagerechte Hochschule stellte sich und ihre aktuelle Ökostromkampagne vor, in der sie die Hochschulen dazu bringen wollen, auf Strom aus 100% erneuerbaren Energien umzusteigen.

Der Vortrag über Gebäudesanierung und Energiesparcontracting von Wilfried Boysen bildete den thematischen Schwerpunkt des Seminars. Wilfried Boysen engagiert sich seit vielen Jahren im Bereich der Energie- und Kosteneinsparung sowie des Klimaschutzes. Seit über 20 Jahren ist er Mitglied und Vorstandsmitglied im Verein Energie & Arbeit. Für seine langjährigen Verdienste im Klimaschutz wurde ihm 2006 das Bundesverdienstkreuz am Bande in Berlin verliehen.

Einen besonderen Höhepunkt des Wochenendes stellte die Teilnahme an der Anti-Atomkraft-Demo dar, zu der sich Campusgrün am Samstagmittag geschlossen aufmachte. Unter mehreren zehntausend bunt gemischten DemonstrantInnen verschiedenster Initiativen nahm Campusgrün an der größten Demo gegen Atomkraft seit den 80er Jahren teil.

Auf der anschließenden Mitgliederversammlung (MV) diskutierten die TeilnehmerInnen über Themen wie Green New Deal und Datenschutz. Einen besonders wichtigen Punkt stellte an diesem Wochenende die Debatte über die strukturelle Zukunft des Verbandes dar. Auch wurde von Seiten des alten und auch des neuen Vorstands wiederum die Notwendigkeit einer Geschäftsstelle mit Sitz in Berlin betont, die Professionalisierung von Campusgrün kann nur so weiter erfolgen.

Als neues Mitglied im Bündnis konnte die Grüne Hochschulgruppe aus Regensburg gewonnen werden. Als Gäste begrüßten die TeilnehmerInnen auf der Mitgliederversammlung Florian Kaiser vom fzs (freier Zusammenschluss StudentInnenschaften) und David Handwerker von der Heinrich Böll Stiftung e. V..

Zum Abschluss wählte die MV den neuen Bundesvorstand. Als neues SprecherInnen-Team wurden Jacqueline Klimesch (Uni Karlsruhe; zuvor Beisitzerin im Bundesvorstand Campusgrün) und Patrick Luzina (Freie Uni Berlin) gewählt. Das Amt der Schatzmeisterin wurde an Jennifer Jaros (Uni Dortmund) übergeben. Die BesitzerInnen sind Katherina Terbeck (Uni Marburg), Silvana Tiedemann (Freie Uni Berlin), Yann Prell (Uni Bayreuth), Patrick Voyé (Uni Marburg) und Ingo Henneberg (Uni Passau, zuvor Sprecher Campusgrün Bayern).

Aus dem neuen Vorstand hieß es: "Wir werden die Umstrukturierung des Verbandes mit Freude vorantreiben und versuchen, alle Anregungen der Mitgliederversammlung in die Tat umzusetzen. Wir freuen uns auf die bevorstehende Arbeit im gewählten Team des Bundesvorstandes und die Kooperationen mit anderen Akteuren in der Hochschulpolitischen Landschaft sowie darüber hinaus."

Nachrichten